Foto: MarieBleyer Fotografie

Wedding Planer Wien: Bluebird Weddings and Events

Seid Ihr auf der Suche nach dem/der richtigen Wedding Planer in Wien? “Bluebird Weddings and Events” ist Eure Antwort!

Die Trauredner von Strauß & Fliege haben schon auf mehreren hundert Hochzeiten Paare “unter die Haube” gebracht. Viele dieser Feste waren mit der Unterstützung und Expertise von Hochzeitsplanern organisiert. Wie würden sicher nicht behaupten, nur deren Hochzeiten gemocht zu haben! Manchmal sind es gerade die chaotischen DIY Hochzeiten unter Oma’s Apfelbaum die aller-allerschönsten. Aber wir haben durch unseren engen Austausch mit all diesen Paaren genug Erfahrung mit der Hochzeitsplanung sammeln können, um Euch eines nahezulegen:

Zieht es zumindest in Erwägung, Euch mal ein Angebot einzuholen. Ihr werdet überrascht sein, wieviel Ihr kriegt für Euer Geld 😉 Eine/n Wedding Planer/in zu engagieren hat letztlich viele, sehr überzeugende Vorteile. Und wenig Nachteile.

Euer Wedding Planer Wien: Bluebird Weddings and Events

Heute stellen wir Euch Heidrun Fiala vor. Heidi, wie wir sie nennen dürfen, ist Wedding Planerin in Wien und Inhaberin der Agentur Bluebird Weddings and Events. Wir kennen Heidi von einem Style Shooting in Wien im Herbst 2020 und sind seitdem in engem Kontakt. In diesem Interview haben wir Ihr ein paar feine Fragen gestellt, damit Ihr Euch ein Bild von der Arbeit eines Hochzeitsplaners – und von Heidi im Speziellen – machen könnt.

Wedding Planer Wien Heidrun Fiala von Bluebird Weddings
Foto: MarieBleyer Fotografie
Wedding Planer Wien Heidrun Fiala von Bluebird Weddings
Foto: MarieBleyer Fotografie

Liebe Heidi, schön dass Du Dir heute Zeit für uns nimmst. Danke Dir! Erzähl doch mal: Du bist Inhaberin der Hochzeitsplaneragentur “Bluebird Weddings and Events” in Wien. Wie kam es dazu, dass Du Wedding Planerin werden wolltest?

Der Gedanke kam zum ersten Mal in den „Teenagerjahren“, aber nach der Matura habe ich erstmal ein paar Semester Architektur studiert und danach zog es mich in die weite Welt als Flugbegleiterin. Schließlich kam aber irgendwann doch wieder der Wunsch, mich wieder etwas Kreativem zu widmen.

Nach langer Überlegung, Suche und viel Hin- und Her hab‘ ich mich schlussendlich dazu entschlossen, am BFI den Hochzeitsplaner-Kurs bei Susanne Hummel und Bianca Lehrner zu absolvieren. Danach folgte der Schritt in die Selbstständigkeit und ich begann mein Business aufzubauen.

Was macht so ein Wedding Planer eigentlich genau?

Als Hochzeitsplanerin kümmere ich mich um die gesamte Planung und Organisation der Hochzeit, gebe kreative Inputs, habe ein Auge auf den Budgetplan, koordiniere die einzelnen Dienstleister und noch vieles mehr!

Am Tag der Hochzeit bin ich die Person im Hintergrund, die für einen reibungslosen Ablauf sorgt, so dass das Brautpaar seinen großen Tag genießen und sich voll und ganz auf Familie und Freunde konzentrieren kann.

Was begleitest Du so für Hochzeiten? Eher klassisch und traditionell oder bunt und verrückt?

Am liebsten ist es mir, wenn sie bunt, verrückt und außergewöhnlich sind! Das ist für mich persönlich am spannendsten.

Andererseits liebe ich auch eine traditionelle Hochzeit in Tracht in den Bergen, so etwas ist im Sommer wie auch im Winter einfach traumhaft. Ach, und auch eine romantische Märchenschloss-Hochzeit hat ihren Reiz!

Im Endeffekt ist es das Wichtigste, dass ich dem Brautpaar helfe ganz nach ihren Vorstellungen und Träumen zu heiraten. Das macht auch am mit meisten Spaß!

Brautpaar nach der freien Trauung in Wien
Foto: MarieBleyer Fotografie
Boho Brautkleid und Blumenstrauß
Foto: MarieBleyer Fotografie

Du spezialisierst Dich auf Elopement und Destination Weddings. Erzähl uns dazu doch gerne mal was?

Ja, sehr gerne. Es gibt so viele tolle, romantische Orte auf dieser Welt und wenn ein Brautpaar das Reisen verbindet, oder ein Paar etwas Außergewöhnliches sucht, dann findet sich dadurch garantiert eine einmalige Location und ein einmaliges Erlebnis. Die Möglichkeiten sind endlos und ich empfinde es als große Chance diese vielen meiner Paare zeigen.

Elopement bedeutet ja „Durchbrennen“ oder „Entfliehen“. Manchmal hat man das Bedürfnis, genau das zu tun – und dann gibt man sich das Ja-Wort an einem Ort, der für das Brautpaar große Bedeutung hat oder der einfach absolut spektakulär ist! Ob das dann „nur“ zu zweit, oder vielleicht in einem sehr kleinen Kreis passiert, das bleibt jedem selbst überlassen. Was ich an der Sache so romantisch finde ist, dass es bei einem Elopement wirklich nur – oder fast ausschließlich – um das Brautpaar selbst geht, um die Liebe zwischen den Beiden und „alles andere“ rückt in den Hintergrund.

Jetzt bist Du ja in Wien stationiert – Wo findet man Dich und wo organisierst Du Deine Hochzeiten? “Nur” im Großraum Wien oder überall?

Mein Büro habe ich in Guntramsdorf in der Nähe von Wien, im Atelier der lieben Isabella von „Eve Bridal“. Es darf und soll aber überall geheiratet werden, finde ich. Dahingehend möchte ich meine Brautpaare und ihre Träume auch unterstützen! Ich persönlich liebe Österreich, aber genauso die weite Welt, was wahrscheinlich an meinem vorherigen Job als Flugbegleiterin liegt. (lacht)

Ich bin jedenfalls für jede „Schandtat“ zu haben!

Freie Trauung Wien mit Hochzeitsrednerin Clara Diemling von Strauß & Fliege
Die Schleppe einer Braut beim Einzug zwischen Kerzen
Fotos: MarieBleyer Fotografie
Brautpaar unter dem Traubogen im Kerzenschein

Was macht Wien Deiner Meinung nach zu einer besonders tollen Stadt zum Heiraten?

Die vielen Möglichkeiten! Egal ob romantisch im Schloss, traditionell beim Heurigen, in einem der vielen modern-eleganten Hotels oder in einer ausgefallenen Location. Vielleicht sogar ein Mix aus mehreren Möglichkeiten?

All das macht Wien zu einer tollen Stadt, um sich das Ja-Wort zu geben und zu feiern.

Und, wie romantisch sind die Wiener?

Naja, den Wienern wird ja grundsätzlich einmal nachgesagt, dass sie auf gut österreichisch „Grantler“ sind. Wir wurden sogar einmal zur drittunfreundlichsten Stadt der Welt gewählt. (lacht) Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Viel präsenter ist der berühmten „Wiener Schmäh“ und das ebenso berühmte, „goldene Wiener Herz“.

Und glaube mir, bei der Kombination kann keiner widerstehen!

Was sind privat Deine „romantischsten“ Orte in Wien?

Die Aussichtsplattform am Nordturm des Wiener Stephansdom ist sehr romantisch, allerdings nur außerhalb der Touristensaison, oder wenn man etwas Glück hat auch währenddessen mit wenig Besuchern.

Ich liebe auch einen einfachen Spaziergang durch die kleinen Gassen des ersten Bezirks bei Nacht. Und last but not least, der Klassiker: Von Schloss Schönbrunn hinauf zur Gloriette! Es gibt so viele tolle, romantische Orte in Wien, das ist eine schwierige Entscheidung.

Am besten selbst ausprobieren, erkunden und entdecken!

Vielen Dank, liebe Heidi, für diese supernette Gespräch!

Wunderschön dekorierter Hochzeitstisch in den Brick Loft Studios in Wien
Wunderschöne Hochzeitskerze
Fotos: MarieBleyer Fotografie
Wunderschön dekorierter Hochzeitstisch in den Brick Loft Studios in Wien

Mitten in der Hochzeitsplanung?

Auf unserer Webseite findet Ihr viele tolle Informationen rund um die Hochzeitsplanung: Wie wäre es mit tolle Checklisten, einem spannenden Podcast oder der coolsten spotify Playlist?

Außerdem solltet Ihr Euch jetzt schnell einen Termin mit Heidi ausmachen! Schaut gleich mal auf ihrer Webseite vorbei: www.bluebirdweddingsandevents.at – Die ist nämlich nicht nur brandneu, dort findet Ihr auch alle Infos rund um Heidis Service und die Kontaktdaten.

Oder Ihr schreibt eine kurze Nachricht über das Kontaktformular rechts – und wir verbinden Euch miteinander. Unverbindlich und kostenlos!

    (*) Pflichtfelder