Inga & Nico

Nachdem wir im Jahr 2017 zueinander ja gesagt haben, bestätigt nur durch die wellige Ostsee und die liebe Standesbeamtin in Scharbeutz, wuchs in uns der Wunsch, Danke zu sagen. Danke bei denen, die uns zu dem Menschen gemacht haben, den der andere so sehr liebt.
Eine Feier, eine Party, ein toller Tag. Oha das hört sich nach einer echten Hochzeit an. Sind wir das überhaupt? Können wir dabei „wir“ bleiben? Wenn dann am Strand, dann in kurzer Hose, dann Barfuß. So wie WIR sind. Dann auch das Versprechen, welches wir uns gegeben haben, vor unserer Familie und unseren Freunden. Witzig, es gibt sogar eine breite Branche, die sich genau damit beschäftigt. Das Netz ist voll von ihnen. Nett sehen sie aus. Photoshop lohnt sich. Am Platzhirsch „Strauss&Fliege“ konnte man gar nicht vorbei klicken. Es viel gerade mir, als soulsufer schwer, den kommerziellen Ballast nicht zum Tsunami anschwellen zu lassen. Doch auf der anderen Seite, wer es nicht versucht, wird es auch nie erfahren. Durch Empfehlung auf der Suche nach Caro, kam auch schon Caros Profil. Caro kann man einfach mal anschreiben. Einfach und unverbindlich videotelefonieren. Bei diesem ersten Gespräch passierte das, was manchmal, aber auch nur manchmal passiert, wenn es sich richtig anfühlt, alles im Fluss ist. Es hat gekribbelt, mitten im Herz mitten im Bauch. Wir reden, sie hört zu. Sie fragt, wir antworten. Wir fragen, sie antwortet. Sie redet, wir hören zu. Fragen die einem nie gestellt werden. Tief, emotional und ehrlich interessiert. Bei dem persönlichen Treffen in Erfurt, waren wir nicht nur im übertragenen Sinne im Fluss, es flossen auch reelle, salzige Tränen. Den Partner zuzuhören, wie er einer fremden Person, die Caro zu diesem Zeitpunkt bereits nicht mehr war, was er über die Gefühle und über die Beziehung in der vollen Gänze zu sagen hat, war emotional überwältigend. Da öffnen sich Dämme. Caro schaffte es da zu sein. Ideen zu setzen, die bereits da waren, nur nicht an der Oberfläche. Caro schaffte es präsent zu sein, nicht nur bei diesem ersten persönlichen Treffen, auch in dem gesamten Prozess, ohne Räume zu füllen, die für uns als Paar fei bleiben sollten. An dem Tag der Trauung war sie der Anker, der uns Sicherheit gab. Sie sprach das aus, was wir uns und unseren Lieben sagen wollten. Das Gefühl der Dankbarkeit. Es war Leidenschaft. Es war das was wir brauchten. Wir brauchten genau diese Caro, um die Gefühle, die unsere Seelen sprachen in Worte zu verpacken. Worte die nur ein Seelenverwandter verstehen kann. Was verpackt man. Genau, Geschenke. Caro ist ein Geschenk. DANKE